BETREUUNGSVERTRAG 

Abgeschlossen zwischen:

Daniela Koren(nachfolgend Hebamme)
9121 Tainach, Ferdinand Wedenig-Weg 26, Mobil: +43 650 370 0650
hebamme.koren@me.com, http://www.hebamme-koren.at 

und

Frau ____________________________________________________________(nachfolgend Klientin) 

Err.GebTermin: _____________________ VersNr: ___________________ KK ___________________

Adresse: ___________________________________________________________________________

Telefonnummer: _________________________ Mailadresse: ________________________________

A.  Art, Wesen und Umfang der individuell zu vereinbarten Betreuung, Beratung und Pflege
Der Hebammenberuf umfasst die Betreuung und Pflege der Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerin, die Beistandsleistung bei der Geburt sowie die Mitwirkung bei der Mutterschafts- und Säuglingsfürsorge (§ 2 Abs. 1 Hebammengesetz). 

Bei Verdacht oder Auftreten von für die Frau oder das Kind regelwidrigen und gefahrdrohenden Zuständen während der Schwangerschaft und des Wochenbetts werde ich Sie zu einem Arzt oder an eine Gesundheitseinrichtung (z.B. Krankenanstalt) überweisen (§ 4 Abs. 1 Hebammengesetz). Die Folgeleistung liegt in der Verantwortung der Klientin.

B. Kosten und Kostenrückerstattung
Bezüglich der von der Wahlhebamme in Rechnung gestellten Kosten kann die Klientin von der jeweiligen Krankenkasse eine Rückerstattung beantragen, wobei die Kosten der Wahlhebamme in der Regel im Ausmaß von 80 % des jeweils gültigen Tarifes der Krankenkasse rückerstattet werden. 

Die aktuellen Tarife der Träger der gesetzlichen Krankenversicherung in Österreich für Hebammenleistungen sind unter www.hebammen.at/eltern/kosten nachzulesen. 

Folgende Hebammenleistungen werden von den Trägern der gesetzlichen Krankenversicherung bezahlt: 

1. Bei ambulanter Geburt: 
2 Hausbesuche in der Schwangerschaft bzw. Sprechstunden in der Hebammenordination und täglich 1 Hausbesuch vom 1. bis zum 5. Tag nach der Geburt, bei Bedarf bis zu 7 weitere Hausbesuche bis zum Ende der 8. Woche nach der Geburt. 

2. Bei Entlassung aus der Krankenanstalt unabhängig vom Entlassungstag und vom Geburtsmodus: 
Täglich 1 Hausbesuch ab dem Tag nach der Entlassung bis zum 5. Tag nach der Geburt; danach bei Bedarf bis zu 7 weiteren Hausbesuchen bis zum Ende der 8. Woche nach der Geburt. 

Im Vertretungsfall (z.B. Krankheit, Abwesenheit durch Fortbildung) werde ich eine Kollegin organisieren. Ist die mich vertretende Kollegin ebenso eine Wahlhebamme (ohne Kassenvertrag), ist das Honorar für ihre Visiten/Hausbesuche direkt mit ihr abzurechnen. 

Aufgrund meiner Qualifikationen biete ich Zusatzbehandlungen an. Die Tarife entnehmen Sie dem aktuellen Honorarblatt. Diese von mir angebotenen bzw. erbrachten Leistungen werden nicht von den Trägern der gesetzlichen Krankenversicherung bezahlt. Diese Leistungen werden von mir daher gesondert und nach tatsächlichem Aufwand in Rechnung gestellt. Dazu zählen Ordinationen in der Schwangerschaft, Behandlungen mit Homöopathie oder Naturheilkunde und Geburtsvorbereitung.

Werden von der Wahlhebamme homöopathische und naturheilkundliche Arzneien empfohlen, so trifft die Klientin selbst die Entscheidung über die Einnahme.

Ob Sie Kosten dieser gesondert erbrachten Leistungen allenfalls durch eine von Ihnen möglicherweise abgeschlossene private Krankenzusatzversicherung teilweise oder zur Gänze erstattet erhalten, ersuche ich Sie, mit dem jeweiligen Versicherungsunternehmen oder Ihrem Versicherungsberater zu klären.

Gemäß § 6 Abs. 1 Z 19 UStG 1994 enthalten die von mir verzeichneten Honorare und Kosten keine Umsatzsteuer. 

C. Beruflicher Versicherungsschutz
Im Rahmen meiner freiberuflichen Berufsausübung als Hebamme verfüge ich über einen aufrechten Haftpflichtversicherungsschutz.

D. Erforderliche Mitwirkung bei der Betreuung, Beratung und Pflege durch die Klientin
Sie bestätigen, dass Sie mich wie vereinbart nach der Geburt über den Tag der geplanten Entlassung per SMS informieren werden. 
Sie geben mir Auskünfte über eventuelle Sorgen und Probleme in Zusammenhang mit der Schwangerschaft, der Geburt oder dem Wochenbett.

E. Erreichbarkeit
Wenn Sie mich nicht erreichen können, wenden Sie sich im Fall von akuten Beschwerden selbstständig an den nächsten Arzt oder an das nächste Krankenhaus. 

F. Terminverbindlichkeit
Termine, die nicht fristgerecht per SMS innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden, werden kostenpflichtig mit EUR 50,00 pauschal privat verrechnet und sind nicht von den Kassen refundierbar. 

G. Storno-Bedingungen
Bleiben die relevanten Informationen an die Hebamme aus oder wird die Vereinbarung nach der 36. SSW (36+0) oder innerhalb der ersten fünf Tage nach der Geburt seitens der Klientin storniert, wird ein Ausfallshonorar von EUR 100,00 in Rechnung gestellt. Dies kann nicht bei der Krankenkasse eingereicht werden. 

J. Datenschutzerklärung
Hebammen sind gesetzlich dazu verpflichtet, im Rahmen Ihrer Berufsausübung umfassend zu dokumentieren und diese Dokumentation, die auch durch elektronische Datenverarbeitung erfolgen kann, für mindestens zehn Jahre aufzubewahren (§9 Abs. 2 HebG).
Hebammen unterliegen der Verschwiegenheitspflicht (§7 Abs. 1 HebG). 

Im Rahmen der Hebammenbetreuung werden Daten über Person, sozialen Status, sowie die für die Behandlung notwendigen medizinischen Daten erhoben, gespeichert, verarbeitet und gegebenenfalls im Rahmen der Zweckbestimmung unter Beachtung der jeweiligen datenschutzrechtlichen Regelungen an Dritte (z.B. gesetzlicher Krankenversicherungsträger, Steuerberater) übermittelt. 

Im Falle einer Klinikeinweisung stellt die Hebamme der weiterbetreuenden Stelle Befunde und Daten zur Verfügung, die für die Mit- oder Weiterbehandlung von Mutter und Kind erforderlich sind.
Im Rahmen bestimmter Behandlungen werden Fotos zur Dokumentation (zB Heilungsverlauf) gemacht und gespeichert. Mit dem Abschluss des Betreuungsvertrages und im Rahmen von Beratungsgesprächen (z.B. MUKIP-Beratung) stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten zu diesen Zwecken zu. 

Durch Ihre Unterschrift bestätigen Sie den Erhalt genannter Informationen durch mich, insbesondere auch über Ablauf und Ausmaß der mit Ihnen vereinbarten Hebammenbetreuung, die notwendigen Untersuchungen durch mich während Schwangerschaft und Wochenbett, mein Vorgehen bei Anzeichen von Regelwidrigkeiten bei der Mutter oder beim Kind und über die Kosten der Betreuung, Beratung und Pflege sowie den beruflichen Versicherungsschutz. Sie haben das Blatt vollständig gelesen, wurden aufgeklärt und sind mit allen Bedingungen einverstanden. Der Datenschutzerklärung sowie Storno- und Terminausfallsbedingungen haben Sie zugestimmt. 

Die Unterfertigung des Betreuungsvertrages erfolgt persönlich. 

Des weiteren stimmt die Klientin den beigefügten allgemeinen Geschäftsbedingungen zu. Die AGB regeln den Behandlungsvertrag zwischen Wahlhebamme und Klientin (Schwangere, Gebärende, Wöchnerin) im Sinne eines freien Dienstvertrages.

 

 

 

 

Unterschrift der Klientin

Datum

Stempel, Unterschrift der Hebamme

 

 

LEISTUNGSKATALOG

 

Vereinbarte Leistungen:

 

·      Schwangerschaftsbetreuung:

Anzahl der geplanten Ordinationen: _______

Anzahl der geplanten Hausbesuche: _______

 

 

·      Wochenbettbetreuung:

O Betreuung nach ambulanter Geburt

O  Betreuung nach Entlassung aus dem Krankenhaus

 

.



.Bankverbindung: Kärntner Sparkasse - IBAN: AT84 2070 6045 0040 7483 - BIC: KSPKAT2KXXX