Kostenrückerstattung bei Wochenbettbetreuung


DIE WAHLHEBAMME

wird von Ihnen persönlich bezahlt. Die genauen Kosten für die jeweiligen Leistungen entnehmen Sie bitte der Rubrik Tarife. Die Krankenkasse erstattet Ihnen dann 80 % vom Kassentarif.

Kassentarif € 46,00 (inklusive € 17,- Strukturpauschale und zusätzlich amtliches Kilometergeld), für eine Sprechstunde in der Ordination € 30,- (inklusive € 14,-  Strukturpauschale). Die Rückerstattung wird vom Kassentarif ohne Strukturpauschale berechnet.


Bei folgenden Leistungen erstattet die Krankenkasse 80 % des Kassentarifes.

Das bedeutet pro Hausbesuch werden ca € 37 und pro Hebammenordination ca € 24 von der Krankenkasse rückerstattet.


SCHWANGERSCHAFT 

1 Stunde Hebammenberatung (Mutter-Kind-Pass) zwischen der 18. und 22. Schwangerschaftswoche 


1 Hausbesuch bzw Hebammenordination ab der 32. SSW (dieser muss von der Anzahl der Besuche im Wochenbett abgezogen werden)



    

 

AMBULANTE GEBURT (Entlassung innerhalb von 24 Stunden nach der Geburt)

  • zusätzlich 2 Hausbesuche in der Schwangerschaft bzw. Sprechstunden in der Hebammenordination ab der 22. SSW (erforderlichenfalls ab der 12. SSW)

 

BETREUUNG NACH ENTLASSUNG AUS DEM KRANKENHAUS

  • Täglich 1 Hausbesuch nach der Entlassung aus dem Krankenhaus bis zum 5. Tag nach der Geburt
  • bei Bedarf 6 bzw 7 weitere Hausbesuche (Ordinationen) vom 6. Tag bis zur 8. Woche nach der Geburt.

  • Täglich 1 Hausbesuch nach der Entlassung im Falle einer Frühgeburt, Mehrlingsgeburt oder Kaiserschnittentbindung bis zum 6. Tag
  • bei Bedarf 6 bzw 7 weitere Hausbesuche (Ordinationen) vom 7. Tag bis zur 12. Woche.

 


 

 

Hebammenleistungen, die von der Krankenkasse nicht bezahlt werden:

  • Visiten in der Frühschwangerschaft (Schwangerschaftsbeschwerden, Ernährung, Beratung zur Pränataldiagnostik usw.)
  • Geburtsvorbereitung für Frauen / Paare
  • Stillgruppen, Babytreff